StorchBlick |     home  |  Inhaltsangaben   |   IMPRESSUM   |   Der Weißstorch   |   Störche in Bildern 1   |   Störche in Bildern 2   |   Unglaublich aber wahr 1   |   Unglaublich aber wahr 2   |   Photos und Texte 1   |   Photos und Texte 2   |   Photos und Texte 3   |   Photos und Texte 4   |   Photos und Texte 5   |   Kommentare 1   |   Kommentare 2   |   Kommentare 3   |   Wie ich auf den Storch kam   |   Über Öffentlichkeitsarbeit   |   STORCH & Co ab 2017   |   Schwäne 01   |   Schwäne 02   |   Schwäne 03   |   Schwäne 04

Photos und Texte 5


Und immer wieder der "Storchenturm" (der "Nachfolger"  des "Storchenkrans" in Kirchheim / Schwaben) ...



... Mitte Februar 2020 waren hier in der Gegend die meisten Nester schon wieder besetzt, viele Störche flogen zudem nach Sesshaftigkeit suchend umher ...


... am Storchenturm ist nun ein zehntes Nest hinzugekommen (obere Ebene, Mitte) ... Störche wissen eben, wie und wo man baut.






Auch in Pfaffenhausen sind sie wieder da ...

Storchennest auf dem alten Eiskeller  der  Storchenbräu (Bild links), Bild des  schon langjährig tatkräftigen Sponsors der Storchenwelt  (Bild Mitte) und Storchennest auf dem Blindenheim (Bild rechts)

Letztes Jahr wurde dieses Storchennest von der Landbrauerei  (eigentlich "rechtzeitig" ) aufgestellt, da blieb es noch unbesetzt; heuer jedoch hat sich auch hier ein Storchenpaar eingefunden ...


IMPRESSIONEN VOM 1. März 2020:



 



voranstehende Photos: Am Kaiserweiher


Nun erneut Bilder vom Storchenturm:



 


 



Wer genau hinschaut, kann auch auf dem Dachfirst der Schloßkirche des Fuggeschlosses ein Storchennest mit einem Storchenpaar entdecken ...


Das Storchenpaar vom stillgelegen Fabrikschornstein in Bronnerlehe muß sein Nest verteidigen:





   



Das Salgener Storchennest :

 


Das Tussenhausener Storchenpaar ist auch wieder da:

 

 


Auch heute wieder der Besuch am "Waldsee" :




 


 


 



Und wie es wohl dieses Jahr auf dem Nest nördlich des Kaiserweihers im Fabrikgelände weitergehen wird? Einfach abwarten ...


Und hiermit finden die ganz besonders wertvollen Besuche vom 1. März 2020 nun ihr Ende ...